Die angehende Kfz-Mechatronikerin Elisa Escher mit ihrem Chef Thomas Hornung (Autohaus Dresen, Mönchengladbach)
HWK Düsseldorf
Elisa Escher kann bei ihrem Chef Thomas Hornung (Autohaus Dresen Mönchengladbach) auf volle Unterstützung zählen.

Das Triale Studium anbieten

Arbeitgeber*innen investieren mit dem Trialen Studium in den Fach- und Führungskräftenachwuchs des eigenen Unternehmens.

Vorteile für Betriebe

Geeignete Auszubildende zu finden wird für Handwerksbetriebe zu einer immer größeren Herausforderung. Der Markt hat sich gewandelt und Auszubildende finden nicht mehr automatisch zu den Betrieben und haben viele Wahlmöglichkeiten. Vielmehr ist es notwendig, dass Unternehmen aktiv um Auszubildende werben. Um Abiturient*innen für das Handwerk zu gewinnen, empfiehlt es sich zusätzliche Qualifikationsmöglichkeiten anzubieten. Dazu zählt das Triale Studium. Mit diesem Programm bieten Sie ambitionierten Schüler*innen einen Einstieg ins Berufsleben und fördern handwerkliche und betriebswirtschaftliche Interessen gleichermaßen. Indem Sie durch das Studienangebot Ihre eigenen Nachwuchs ausbilden und qualifizieren, sichern Sie sich Fach- und Führungskräfte für Ihren Betrieb. Erfahrungsgemäß identifizieren sich Triale Studierende mit ihrem Ausbildungsbetrieb und haben eine gute Bindung an das Unternehmen. Die meisten Studierenden bleiben auch nach der Ausbildung im Betrieb beschäftigt und Sie gewinnen damit eine Person, die den Betrieb nicht nur mit handwerklichem Know-How bereichtert, sondern auch neue Impulse im Management geben kann. 

Ablauf des Studiums

Das triale Studium beginnt jährlich zum Wintersemester und dauert fünf Jahre (10 Semester). Der Studiengang "Handwerksmanagement - Betriebswirtschaftslehre B.A." ist mit jedem handwerklichen Ausbildungsberuf kombinierbar. Unter der Woche absolvieren die Studierenden ihre praktische Ausbildung im Betrieb und besuchen das Berufskolleg. Die Vorlesungen an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach finden am Wochenende statt. In den ersten beiden Semestern sind die Studierenden an zwei halben Tagen in der Hochschule. Ab dem dritten Semester weitet sich die Studienzeit auf Freitagabend und den ganzen Samstag aus. Wir empfehlen den Studierenden freitags Lernmöglichkeiten zu bieten und sie von der Arbeit im Betrieb freizustellen. Die Meisterschule wird idealerweise im 8. und 9. Semester in Vollzeit bei der Handwerkskammer Düsseldorf besucht.

Auch für Gesell*innen

Wer bereits über eine abgeschlossene Ausbildung in einem Handwerksberuf verfügt und derzeit in einem gültigen Beschäftigungsverhältnis steht, kann sich ebenfalls um einen Studienplatz bewerben. In diesem Fall wird die Ausbildung angerechnet und der/die Teilnehmer*in absolviert ausschließlich den Meister- sowie Bachelorabschluss.

Flexibel und individuell
Mit dem Trialen Studium absolvieren die Studierenden kein starren Ausbildungsprogramm. Im Gegenteil: Sie haben die Möglichkeit das Studium ihren Bedürfnissen anzupassen. So kann die Ausbildung auch ohne Verkürzung absolviert werden und den Zeitpunkt der Meisterschule ist flexibel. Die Handwerkskammer Düsseldorf berät Sie zu den Möglichkeiten.



Studienstruktur Triales Studium

Elisa Escher wird im Autohaus Dresen zur Kfz-Mechatronikerin ausgebildet und absolviert ein triales Studium
HWK Düsseldorf

 Ausbildung

Student Bibliothek Triales Studium
geralt/pixabay.com

 Studium

Seminar Unterricht
andresr/iStock.com

 Meisterschule

Azubis finden

Wenn Sie einen Ausbildungsplatz im Trialen Studium anbieten möchten, sollten Sie in Ihrer Stellenanzeige über das Programm informieren. Nicht alle Bewerber*innen kennen dieses Angebot. Beschreiben Sie die Grundzüge des Studiums und verlinken Sie auf diese Seite. Beachten Sie bei der Einstellung auch die Zugangsvoraussetzungen zum Studium.

Zugangsvoraussetzungen beachten
  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife (schulischer + praktischer Teil), einschlägige fachgebundene Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung
  • Ausbildungsvertrag in einem Handwerksberuf, alternativ ein bestehendes Ausbildungsverhältnis in einem Handwerksberuf oder der Nachweis einer bereits abgeschlossenen handwerklichen Ausbildung und eine derzeitige berufliche Tätigkeit im erlernten Ausbildungsberuf. Der Ausbildungsbetrieb muss bei der Handwerkskammer anerkannt sein.
  • Teilnahme an einem Online-Test der Handwerkskammer Düsseldorf. Die Teilnahme ist Voraussetzung für die Einschreibung an der Hochschule, jedoch nicht an einen Leistungserfolg (Bestehen des Tests) gekoppelt. Der Test gibt Studieninteressierten wichtige Einblicke in die Lehrinhalten, damit diese prüfen können, ob das Studium den eigenen Vorstellungen und Neigungen entspricht oder nicht.

Stellenangebot veröffentlichen

Neben kostenpflichtigen Stellenportalen, können Sie Ihr Stellenangebot auch in der Ausbildungsbörse der Handwerkskammer Düsseldorf veröffentlichen. Bewerber*innen haben dort die Möglichkeit explizit nach Ausbildungsplätzen im Trialen Studium filtern. Ergänzend dazu nehmen wir Sie gerne in die Betriebsliste auf. Diese wird auf dieser Website veröffentlicht und in Beratungsgesprächen an Interessierte herausgegeben. Teilen Sie uns zur Aufnahme in die Betriebsliste Ihre Betriebsnummer, den angeboteten Ausbildungsberuf, Ansprechperson, Website, E-Mail-Adresse & Telefonnummer mit.

Azubirecruiting

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.


Sie möchten neue Impulse für die Suche nach Auszubildenden? Informieren Sie sich was die Generation Z ausmacht und erhalten Sie Tipps, wie Sie offline und online um Auszubildende werben können.

Vertragliches

Mit Ihrer Trialen Studentin bzw. Ihrem Trialen Studenten schließen Sie einen üblichen Ausbildungsvertrag. Diesen können Sie auf unserer Website generieren und dann ausdrucken. Bitte geben Sie in Feld F Sonstige Vereinbarungen an, dass es sich um ein Triales Studium handelt. 

Ergänzend zum regulären Ausbildungsvertrag können Sie mit den Studierenden eine Zusatzvereinbarung abschließen. Darin regeln Sie beispielsweise die Freistellung für Lernzeiten oder eine Weiterbeschäftigung nach der Ausbildung. Wir stellen Ihnen eine Vorlage für eine Zusatzvereinbarung zur Verfügung. Diese können Sie selbst an Ihre Bedürfnisse anpassen. Obwohl die Vereinbarung mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden. Kontaktieren Sie bei Bedarf einen Anwalt.

Heim Ann-Kathrin HWK Düsseldorf

Ann-Kathrin Heim

Karrierescout & Referentin für Hochschulfragen

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-605
Fax 0211 8795-95605
ann-kathrin.heim--at--hwk-duesseldorf.de