Elisa Escher wird im Autohaus Dresen zur Kfz-Mechatronikerin ausgebildet und absolviert ein triales Studium
HWK Düsseldorf

Fester Bestandteil des StudienprogrammsAusbildung

Duale Berufsausbildung

Die duale Berufsausbildung ist ein Baustein des Trialen Studiums. Diese kann in einem der 130 Ausbildungsberufe im Handwerk absolviert werden und gliedert sich in die Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule.

Ausbildung im Betrieb
  • Die Ausbildungsordnung regelt Ausbildungsdauer, Ausbildungsinhalte, Ausbildungsrahmenpläne und Prüfungsanforderungen für die jeweiligen Berufe.
  • Ergänzung durch überbetriebliche Lehrgänge (ÜBL). Dort werden aktuelle Techniken und Technologien vermittelt, die zu den praktischen Aufgaben ihrer Berufsausbildung gehören.
Ausbildung in der Berufsschule
  • Auf der Grundlage von landeseinheitlichen Lehrpläne, die vom Schulministerium erlassen werden.
  • Unterricht in berufsbezogenen Fächern, sowie Deutsch, Wirtschafts- und Sozialkunde oder Sport
  • Unterricht wöchentlich an ein oder zwei 8-stündigen Unterrichtstagen oder wochenweise im Block
  • Unterrichtsstunden werden auf die Arbeitszeit angerechnet.
Verkürzung der Ausbildung

Das Triale Studium sieht die Verkürzung der Ausbildung auf 2,5 Jahre vor. Bei Bedarf kann darauf verzichtet werden, sodass sich die Arbeitsphase als Gesell*in verkürzt.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.


Berufswahl

Das betriebswirtschaftliche Studium lässt sich mit einem der 130 Ausbildungsberufe kombinieren. Dazu zählen folgende Branchen:

  • Bau- und Ausbaugewerbe
  • Bekleidungs-, Textil- und Ledergewerbe
  • Elektro- und Metallgewerbe
  • Gesundheits-, Körperpflege-, chemisches und Reinigungsgewerbe
  • Glas-, Papier-, keramische und sonstige Gewerbe
  • Holzgewerbe
  • Kaufmännische Berufe
  • Lebensmittelgewerbe

Weitere Informationen

Berufe A-Z

handwerk.de

Ausbildungsbetrieb finden

Wer das Triale Studium absolvieren möchte, benötigt einen Ausbildungsvertrag mit einem Handwerksbetrieb. In der Betriebsliste finden Sie Betriebe, die im Trialen Studium ausbilden möchten. Es lohnt sich aber auch aktiv auf Betriebe zuzugehen und nach einem Studien-/Ausbildungsplatz zu fragen.

Auch unsere Ausbildungsvermittlung unterstützt Interessierte bei der Suche nach einem geeigneten Betrieb.

Ausbildungsvergütung

Auszubildenden steht während ihrer Lehrzeit eine Ausbildungsvergütung zu. Für den Ausbildungsbeginn 2022 gilt folgende Mindestausbildungsvergütung:

1. Lehrjahr: 585,00€
2. Lehrjahr: 690,30€
3. Lehrjahr: 789,75€
4. Lehrjahr: 819,00€

In vielen Branchen gibt es jedoch einen Tarifvertrag, wodurch sich eine höhere Ausbildungsvergütung ergibt. Tarifverträge können im Tarifregister eingesehen werden.

Weitere Informationen

 Tarifregister

Wahl des Berufskollegs

Welches Berufskolleg bzw. welche Berufsschule die Studierenden während ihrer Ausbildung besuchen, ist ihnen freigestelllt. Vor Aufnahme des trialen Studiums sollten die Teilnehmer*innen jedoch mit dem Berufskolleg klären, dass es zu keinen Überschneidungen von Unterrichts- und Vorlesungszeiten sowie der Prüfungsphasen kommt. Die Prüfungen der Hochschule finden in den letzten drei Wochen der Vorlesungszeit statt. Die genauen Vorlesungszeiten finden Sie auf der Homepage der Hochschule Niederrhein.

Wir empfehlen jedoch, eines unserer Kooperationsberufskollegs in Mönchengladbach zu besuchen. Mit diesen Berufskollegs haben wir die Vorlesungs- und Prüfungstermine bereits abgestimmt. Wer ein Kooperationsberufskolleg in Mönchengladbach besuchen möchte, sollte die überbetriebliche Untersweisung (ÜBL) bei der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach belegen. Vorteil: Die ÜBL-Termine sind ebenfalls mit dem Berufskollegs abgestimmt und die Auszubildenden lernen die Prüfer*innen der Gesellenprüfung bereits während der Ausbildung kennen.

Kooperationen bestehen derzeit mit dem Berufskolleg für Technik und Medien am Platz der Republik (für angehende Tischler*innen und Elektroniker*innen) sowie mit dem Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Technik (für angehende Anlagenmechaniker*innen SHK sowie Kfz-Mechatroniker*innen) in Mönchengladbach.

 Ansprechperson

Heim Ann-Kathrin HWK Düsseldorf

Ann-Kathrin Lauf
Karrierescout & Referentin für Hochschulfragen

Tel. 0211 8795-605
Fax 0211 8795-95605
ann-kathrin.lauf--at--hwk-duesseldorf.de

 Online Termin vereinbaren